Blick bis zum DRACHENFELS 2Aschermittwochswanderung am 14. Februar 2018 zum Kloster Heisterbach
Mit 14 bestgelaunten Wanderern und herrlichstem Sonnenwetter machten wir uns auf den Weg zum Kloster Heisterbach.

Den Rheinhöhenweg erreichten wir mühelos und nun taten sich immer wieder wunderschöne Blicke....

auf Bonn, den Rhein, die Godesburg und bis hin zum Drachenfels auf. Was für ein herrliches Stückchen Erde war die einhellige Meinung.

001 Durch den WinterwaldBericht
Wanderung vom 07.02.2018

Wetterbedingt musste heute aus Sicherheitsgründen leider die vorgesehene Tour
„Ahreifel - Binzenbach - Zur Kapelle auf Seeligen und zum Radioteleskop Effelsberg“
ausfallen. Sie wird zu einem anderen Zeitpunkt erneut angeboten.

007 Gruppenbild Ruine KarlsburgBericht
Wanderung 14.01.2018
Langerwehe - Rundweg Merode - Laufenburg - Orchelsweiher - Franzosenkreuz - Schloss Merode

Wir starteten am Friedhof Langerwehe im Tal des Wehebachs. Der Bach ist Namensgeber der Ortschaft Langerwehe.
Nach kurzer Strecke erreichten wir die schön gelegene Hülsenbergkapelle aus dem 18. Jh , die mit einer lebensgroßen barocken Kreuzigungsgruppe aus Holz ausgestattet ist.

036 Kühltürme Kraftwerk WeisweilerBericht
Wanderung 14.01.2018
Langerwehe - Rundweg Merode - Laufenburg - Orchelsweiher - Franzosenkreuz - Schloss Merode

Wir starteten am Friedhof Langerwehe im Tal des Wehebachs. Der Bach ist Namensgeber der Ortschaft Langerwehe.
Nach kurzer Strecke erreichten wir die schön gelegene Hülsenbergkapelle aus dem 18. Jh , die mit einer lebensgroßen barocken Kreuzigungsgruppe aus Holz ausgestattet ist.

 SANKT ANDREAS 2

 Teilstück des Kölner Krippenweges 2018

Am 07.01. 2018 trafen sich 22 Brühler Wanderfreunde bei trockenem Wet-
ter zu unserer diesjährigen Kölner Krippentour .
Unser 1. Ziel war die Friedenskrippe im Hauptbahnhof . Die Weihnachts-
geschichte spielt hier 1946 in der stark zerstörten Kölner Altstadt .

 

SANKT ANDREAS Brauereikrippe 3Teilstück des Kölner Krippenweges

Am 07.01. 2018 trafen sich 22 Brühler Wanderfreunde bei trockenem Wet-
ter zu unserer diesjährigen Kölner Krippentour .
Unser 1. Ziel war die Friedenskrippe im Hauptbahnhof . Die Weihnachts-
geschichte spielt hier 1946 in der stark zerstörten Kölner Altstadt .

Daberger WegAm 27. 12. starteten wir mit 23 Wanderern und Wanderinnen bei trockenem und nicht zu kaltem Wetter
an der Ecke Römerstr./Konrad-Adenauer-Str. in Richtung Heider Bergsee, Schluchsee und Untersee. Wie immer machten wir an der
der Huttanushütte eine Pause. Gegen Mittag erreichten wir den Birkhof, wo uns schon die anderen Teilnehmer erwarteten.
Beim gemeinsamen Mittagessen wurden alte Erinnerungen und neue Erlebnisse besprochen.
Alle angemeldeten Teilnehmer erhielten den Wanderplan 2018 und die Mitgliedausweise des Eifelvereins.

WF Peter Hölzmann

Im Birkhof
Am 27. 12. starteten wir mit 23 Wanderern und Wanderinnen bei trockenem und nicht zu kaltem Wetter
an der Ecke Römerstr./Konrad-Adenauer-Str. in Richtung Heider Bergsee, Schluchsee und Untersee. Wie immer machten wir an der
der Huttanushütte eine Pause.

Nikolausfeier unserer Ortsgruppe Dezember 2017 18

Am 7. Dezember fand unsere diesjährige Nikolausfeier im Seniorenheim Wetterstein statt.
Nach einer kurzen Begrüßungsrede wurden wir bei einem leckeren Stück gedeckten Apfelkuchen mit Sahne von zarter Zithermusik verwöhnt.
Die aus Hürth-Fischenich stammende Musikgruppe beglückte uns nicht nur mit ihren

007 Lächelnde Wanderwegmöblierung

Wanderung vom 06.12.2017
Auf und neben der Eifelleiter
Eifelleiter Rundwanderung 3 - Rodder Maar - Königssee - Fuchskopf

IMG 20171119 105829 989 0
 

Veränderte Wanderung am 19. November 2017

Bedingt durch das schlechte Wetter im geplanten Wandergebiet, es waren Regen- und Schneeschauer mit Sturmböen vorhergesagt, haben wir uns entschlossen in der Ville zu Wandern.Zu viert sind wir den Jubiläumsweg 75 der Ortsgruppe gelaufen und wurden mit Sonne, blauem Himmel und herrlich leuchtendem Herbstwald belohnt. Vom Heider Bergsee ging es vorbei am Villenhofer Maar in Richtung Birkhof.

5 TempelanlageZu den Tempelanlagen bei Pesch am 05.11.2017
Von Zingsheim aus starteten wir heute mit 5 Damen und dem Wanderführer auf unsere Rundtour zu den Tempelanlagen. Der Weg führte uns über Wanderpfade durch den Siefen und weiter ins Martertal vorbei an den Fischteichen.