signal 2022 05 18 205210 004
Die Urdenbacher Kämpe

14,6km, 50Hm, WF: Gabriele Augustien und Ingrid Junge

Heute waren wir mit 17 Wanderfreunden für den Eifelverein Brühl unterwegs in der Urdenbacher Kämpe. 
Die Streckenführung und weitere Bilder hier bei Komoot.

Sie ist mit 316 Hektar Fläche das größte Naturschutzgebiet Düsseldorfs,und liegt an einem Altrheinarm. Hier trifft man auf niederrheinische Kulturlandschaft mit Kopfweiden,Obstbäumen und wertvollen Feuchtwiesen.
Vom Bahnhof Hellerhof führt uns der Weg zunächst durch ein schattiges Waldgebiet, bis zu einem Aussichtspunkt auf den Altrhein. Danach geht es quer durch die Felder zum Haus Bürgel - ein ehemaliger Rittersitz - heute Museum und Domizil der Biologischen Station Urdenbacher Kämpe.
Hier machen wir an einer organisierten schönen großen Sitzgruppe unsere Mittagsrast. Danach geht es ohne Schatten durch Wiesen hinunter zum Rhein. An der Autofähre, die Urdenbach mit dem linksrheinischen Zons verbindet, entscheiden wir uns, aufgrund der hohen Sonnenstrahlung, für eine Abkürzung mitten durch die Kämpe.
Nach einer für uns endlosen Zeit mit vielen Trinkpausen, erreichen wir dann endlich unser Ziel....unsere Schlusseinkehr...."Hotte Hü"....ein sehr schönes Restaurant mit Pferdehof. Hier werden wir überaus gut und freundlich bedient. Danach geht es zurück zum Bahnhof und weiter nach Brühl. Fazit: Das war eine schöne, aber auch sehr schweißtreibende Angelegenheit, die wir mit Sicherheit noch einmal wiederholen werden, dann aber zu einer anderen Jahreszeit. Danke, an die tolle Truppe, dass ihr so gut durchgehalten habt.