3

Wanderbericht zur Tour „Blühende Hänge“ am 19. Mai 2019

Am Sonntagvormittag starteten acht, der Aussicht auf Sturm und Regen trotzende Wanderer vom Bahnhof Urft aus zu unserer Rundtour über „blühende Hänge“.
Zunächst ging es recht eben über den Römerkanal Wanderweg bis zum Grünen Pütz.
Dann erklommen wir die Serpentine Rosenthal.
Sowohl über gute Wanderwege,als auch über kleine Pfade

marschierten wir bis zu unserem Rastplatz auf einer Wiese oberhalb von Urft.
Gestärkt und fast ein wenig betäubt vom starken Duft nach duftendem Bärlauch und frisch gedüngtem Feld ging es weiter am Eiffelblick vorbei bis zum Gillesbach, den wir bei der Hallenthaler Mühle überquerten um den eigentlichen Höhepunkt unserer Tour zu erreichen, den Hundsrück.
Auf diesem Hang mit Kalkmagerrasen hatten wir das Glück neben unendlich vielen Schlüsselblumen einige seltene Orchideen bewundern zu dürfen.
Obwohl es im Hintergrund ein paar Mal ordentlich donnerte kamen wir dann nach 17,5 Kilometern ohne einen einzigen Regentropfen ab zu bekommen wieder dem Gillesbach folgend in Urft an.
Nach der Schlusseinkehr in Schneider`s Eck fuhren wir zufrieden nach Haus123104567KnabenkrautIMG 7326IMG 7329IMG 73349IMG 7345IMG 7347IMG 7350IMG 7352IMG 7358