06 Trinkpause an der KapelleWanderung vom 05.06.2019

OE - Kirchwald - Panoramawanderweg Kirchwald Variante mit Biotop
Wir waren zu zehnt heute, übrigens paritätisch verteilt - 5 Frauen und 5 Männer. Und wir hatten wieder einmal das Wetterglück auf unserer Seite. Prima Sicht, trocken, Temperaturen zwischen 20 und 25 Grad,

und vor allem neben Sonne auch wohltuende Bewölkung. Wandern mit Weitsicht auf 500 m Höhe in und um Kirchwald. Fast auf der gesamten Strecke ein freier Blick über die Eifellandschaft und die umliegende Dörferlandschaft. Dann grandioser Mayener Vorder- und Hinterwald, die größte zusammenhängende kommunale Waldfläche in Rheinland-Pfalz. Sodann das der Mutter Gottes und dem Hl. Rochus geweihte Heiligenhäuschen. Danach der grandiose Nitzblick mit Blick zum höchsten Berg der Eifel, der Hohen Acht (747 m). Hier an der Hütte und dem schönen Grillplatz machten wir unsere Mittagspause. Später streiften wir kurz den Ortsteil Waldesch. Auf dem weiteren Weg begleiten uns die markanten Erhebungen von Hochsimmer (588 m), Hochstein (567 m) und Sulzbusch (553 m). Und überall ein Traum von Landschaft im Ginster. Grandios.
Und alle Wege waren kurz zuvor gemäht worden - „wohl extra für uns“.
Wir waren gut 14 km und 380 Hm unterwegs.
Zur Einkehr fuhren wir zum prima Ambiente der Eifeler Seehütte am Waldsee Rieden. Eine herrliche Kulisse mit Urlaubsfeeling. Nach der wohlverdienten und guten Stärkung ging es zurück nach Brühl.
Wieder einmal ein herrlicher Wandertag.

Willi Krabbe - 05.06.2019

Bildergalerie01 Kirchwald Zwei Dörfer eine Gemeinde02 Erste Eindrücke03 Wegekreuz

 04 Ginsterparade05 Kälbchen frisch geboren06 Trinkpause an der Kapelle07 Landschaftsbild09 Mittagsrast10 Hochstand im Ginster11 Landschaftsbild12 Kiefer mit Ginster13 Fuchs beim Sonnenbad15 Wiesenlandschaft16 Blick auf Kirchwald17 Einkehr Eifeler Seehütte18 Waldsee Rieden14 Ein Traum von Ginster